WAS PASSIERT, WENN IN WENTORF GEBAUT WERDEN SOLL?

SPD Veranstaltung "Wentorf baut" am 12 Dezember, 19:00 in der Alten Schule

SPD-Veranstaltung zum Thema Bauen in Wentorf
Wofgang Warmer erklärt die Prozesse in der Verwaltung
Veranstaltung zum Thema Bauen in Wentorf
Wolfgang Warmer und Klaus Derndinger referieren

Es ist eine offensichtliche Tatsache: In den Städten und stadtnahen Gebieten unseres Landes gibt es nach wie vor zu wenig Wohnraum. Nach dem Gesetz von Angebot und Nachfrage liegt es auf der Hand, dass die Mieten weiter steigen und für viele Menschen nicht mehr bezahlbar werden.

Die Frage, ob es gelingt, dieses Problem durch die Steigerung des Wohnungsbaus oder durch die Begrenzung der Mieten in den Griff zu bekommen, wird zurzeit heiß diskutiert. Unsere schwarz-grün-gelbe Landesregierung hat allerdings diese Diskussion für uns bereits entschieden. Sie hat mit Wirkung vom 30.11.2019 die bei uns bisher geltende Mietpreisbremse aufgehoben.

Die Möglichkeiten unserer Gemeinde liegen deshalb nur darin, die Bautätigkeiten möglichst großzügig zu fördern und zu unterstützen, um den Wohnungssuchenden zu helfen. Allerdings sind die zu bebauenden Flächen in Wentorf begrenzt. Deshalb steht die Forderung nach einer verdichteten Bauweise immer stärker im Raum – es geht also darum, noch intensiver ein höheres, breiteres und engeres Bebauen zuzulassen bzw. zu fördern.

Die SPD-Wentorf legt Wert darauf, diese Entwicklung möglichst transparent zu gestalten und die Wentorferinnen und Wentorfer bei dieser Entscheidung zu beteiligen. Als ersten Schritt luden wir Sie deshalb zu einer Veranstaltung zum Thema Bauplanung in Wentorf ein.